Du bist hier: Autos > Autotests > Test Audi A4 2.0 TDI

Sveni's Autotest – Audi A4 2.0 TDI

Testbericht

Positiv fällt sofort auf, dass der Audi obwohl er ein Diesel ist, schnurrt wie ein Kätzchen. Allerdings scheint es deutliche Unterschiede in der Serie zu geben. Ein Baugleicher A4 1.8 klang wie ein Traktor und nagelte nur so. In der Stadt kommt keine rechte Freude auf. Er ist zwar durchzugsstark, aber das Fahrwerk vermittelt kein Gefühl. Während der Mercedes jedes Schlagloch ausgleicht und man dahin schwebt oder der BMW mit seinem straffen und harten Fahrwerk ein Hauch von Motorsport vermittelt, so ist der Audi eine Kompromisslösung. Und so fährt er sich auch. Nicht elegant und nicht sportlich. Eben irgendwo dazwischen.

Ebenso ist der Audi nicht in schwarz-metallic erhältlich. Alle metallic Farben sind in pastell gehalten, womit er eher als Familienauto durchgeht aber nicht als Auto um mal cool durch die City zu cruisen. Damit hier ein dickes fettes Minus!

Auf der Autobahn macht er schon mehr Spaß zu fahren. Zügig und kraftvoll setzt er jeden Befehl um. Der Motor beschleunigt probemlos bis an die 200 km/ h Grenze. Durch seinen aggressiven Blick verschafft er sich auch schnell Platz um zügig voran zu kommen. Das ganze bei einem akzeptablen Verbrauch von 9l/ 100km.

Fazit: Durch die eher elegante Erscheinung ist der Audi A4 eher als Familienauto oder für Manager geeignet. Der coolness-Faktor fällt aber eher gering aus.